CombiCast-Logo

 

Electris kooperiert mit dem Luxembourg Institute of science and technology (LIST) bei der Entwicklung eines Modells zur Prognose der Solareinspeisung (COMBI-CAST).

Solarstromeinspeisung spielt bereits heute eine beachtliche Rolle bei der Netzsteuerung. Diese wird durch die angekündigten Wachstumsziele der luxemburgischen Regierung nur noch wichtiger. Electris unterstützt LIST in den kommenden drei Jahren bei der Weiterentwicklung bestehender Prognoseverfahren. Hierzu werden unter anderem hochauflösende Produktionsdaten (10 Sekunden) aus den neuen Smart Metern verwendet um den Einfluss von Wolkenbewegungen zu berücksichtigen.

 

 „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit LIST“, sagt Martin Wienands, Chef de service von Electris. „Die präzise Vorhersage dieser hochgradig volatilen Energieeinspeisung hat einen direkten Einfluss auf die Steuerung unseres Netzes.“

 

Bei Rückfragen

Electris

info@electris.lu    

http://www.electris.lu/de/79/be-smart

 

Projektseite

www.list.lu/en/research/project/combi-cast/

 logo_list

 

Über Electris

Electris betreibt das öffentliche Stromnetz in Mersch, das einzige in privatem Besitz in Luxemburg. Im Zuge des gesetzlich vorgeschriebenen « roll-out » der intelligenten Zähler, auch Smart Meter genannt, ist Electris Mitglied der Interessengemeinschaft GIE Luxmetering, der luxemburgischen Strom- und Gasnetzbetreiber, außerdem Mitbegründer und Partner des Chargy-Netzwerkes für öffentliche Ladesäulen für Elektrofahrzeuge.

Electris hat als Stromlieferant im Jahre 2018 rund 200 Mio. kWh an mehr als 5.000 Kunden in ganz Luxemburg geliefert. Die Struktur der Kunden besteht sowohl aus Haushaltskunden, Unternehmen des Mittelstands, davon einige bekannte Luxemburger Traditions- und Familienunternehmen sowie auch einige institutionelle und industrielle Unternehmen.

Electris behauptet nachhaltig seinen Platz in einem hoch kompetitiven Energiemarkt und entwickelt sich ständig weiter, um kompetitiv zu bleiben. Seit der kompletten Liberalisierung des Energiemarktes im Jahre 2007 hat es Electris geschafft sein Vertriebsvolumen im Strombereich von 31 Mio. kWh 2008 auf 185 Mio. kWh im Jahr 2017 zu steigern.

Im Jahre 2019 hat Electris den nächsten wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung getan und ist in den Luxemburger Gasmarkt als Lieferant eingestiegen.

Parallel wird an der Entwicklung eines Windparks in der Gemeinde Mersch gearbeitet, der geschätzte drei Viertel der in Mersch von allen Kunden verbrauchten Energie erzeugen soll.  Das stellt einen wichtgen Meilenstein zum Thema Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Wirtschaften in der Geschichte des Familienunternehmens dar.